Frische und Service: Neueröffnungen: Mit Geld...
Frische und Service

Neueröffnungen: Mit Geld und guten Ideen

Reinhard Rosendahl
Eröffnen in Solingen-Ohligs Markt Nummer 12: Marcel und Maike Rahmati.
Eröffnen in Solingen-Ohligs Markt Nummer 12: Marcel und Maike Rahmati.

Es gibt sie noch, die langen Schlangen zur Neueröffnung. Angeboten sei Dank. Und es gibt neue Märkte mit spannenden Ideen. Dank engagierten Kaufleuten.

„Krasse Aktionsangebote“ feierte die Lokalpresse beispielsweise dieser Tage beim Start des neuen Kaufland in Moers. Es ist ein ehemaliger Real-Markt. Da kommen die Kunden. Eine „Riesen-Schlange“ beobachtete die Presse vor Ort beim Start der Kaufland-Filiale im Wicküler Center in Wuppertal.

Neueröffnungen locken aber nicht nur mit Preiskrachern. In diesen eingeschränkten Zeiten haben neue Märkte Erlebniswert. Und da kommt noch so einiges auf uns zu.  

Einige Beispiele: Ende dieser Woche eröffnet Rewe in einem ehemaligen Globus in Solingen-Ohligs. Marcel und Maike Rahmati setzen hier auf 1800 Quadratmetern einmal mehr ein Zeichen im Rheinland  - Weinabteilung mit Sommelier-Beratung inklusive.
Es ist übrigens der zwölfte Rahmati-Markt.

Rewe bietet zudem Mitte April eine neue Filiale in Eckental (Landkreis Erlangen-Höchstadt) auf. Auf einer Ladenfläche von rund 1800 Quadratmetern werden um die 15.000 Artikel angeboten. Um 400 Quadratmeter vergrößert eröffnet Ende April der Rewe am Friedhofsweg in Rostock nach einem Umbau.

Ende April steht auch die Neueröffnung des Rewe-Marktes Irmler im Glückauf-Center in Gladbeck-Mitte an. Hier wagt Mario Irmler auf gut 2.000 Quadratmetern den Schritt in die Selbstständigkeit.
Punkten will er nicht nur mit Frische, Qualität und Kundenservice, sondern auch mit einem Frischfisch-Bereich samt eigenem Räucherofen.

Bei Edeka stehen unter anderem Neueröffnungen in Weener in Niedersachsen im Mai an. Im Juli steht eine Edeka-Neueröffnung in Schleswig auf dem Plan.

Für mehrere Millionen Euro wird der Edeka-Markt Allison in Bünde von 1050 auf 1600 Quadratmeter umgebaut. Aber Geld ist nicht alles. Man muss auch Ideen haben. Da der Markt von Mitte April bis Ende Juni schließen muss, plant Inhaber Tim Allison laut „Westfalenblatt“ einen kostenfreien Bus-Transfer, um Stammkunden zweimal die Woche zum Einkaufen zu anderen Edeka-Filialen zu bringen.

Weitere Neueröffnungen in der Übersicht finden Sie hier.

stats