Megatrend Tiny Stores: So schick ist "gooods"...
Megatrend Tiny Stores

So schick ist "gooods" in Zürich

migrolino

Urbanes und cleanes Ladendesign, 2.000 Artikel im Sortiment, nachhaltiges Konzept, junge Zielgruppe, State-of-the-Art Technologie: Wie schick der neue Schweizer Nahversorger "gooods" ist, sehen Sie in der Fotogalerie.

Der Zukunfts-Nahversorger hat am 2. September am Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen eröffnet. Das neue Convenience-Konzept ist  für den schnellen Einkauf zwischendurch gedacht, greift aber auch Vollsortimenter-Trends auf.  So gibt es ein Unverpackt-Regal mit Bio-Nüssen, nachhaltige Bio-Kaffeebohnen - und ein sehr günstiges, nachhaltiges Extra: Kunden dürfen vor Ort die eigene Trinkflasche kostenlos mit Wasser auffüllen

Insgesamt umfasst das Sortiment 2.000 Artikel, frische Produkte wie selbst hergestellte Sandwiches und Smoothies, aber auch Gooods-Eigenmarken und Trend-Marken für die jüngere Zielgruppe
Das Ladendesign stammt von Interstore/Schweitzer.

Megatrend Tiny Stores: So schick sind die Nahversorger der Zukunft



Auf Nachfrage von LZdirekt zu den Zukunftsplänen heißt es: "Wir befinden wir uns in der Planung, um weitere Standorte eröffnen zu können. gooods ist künftig nebst an Bahnhöfen auch an Innenstadtlagen und Tankstellen zu finden – auf Flächen bis zu 250 Quadratmetern."

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen am POS auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

stats