Innovation: Wanzl schafft den Einkaufswagen-C...
Innovation

Wanzl schafft den Einkaufswagen-Chip ab

imago images / Panthermedia
Ist der Einkaufswagen-Chip bald Geschichte?
Ist der Einkaufswagen-Chip bald Geschichte?

Der vergessene Euro, der verbummelte Chip für den Einkaufswagen: Immer wieder ein Nervfaktor für Kunden schon vor dem Einkauf. Wanzl will den Einkaufswagen-Chip durch das Smartphone und eine App ersetzen.

Wanzl, weltweit größter Hersteller von Einkaufswagen, ist immer wieder für Zukunftsvisionen gut. In Leipheim bei Ulm erdachte man bereits einen schlauen Einkaufswagen, der mit einem RFID-Sender ausgestattet Daten über Einkaufszeiten, Laufwege und Aufenthaltsdauer vor den Regalen liefert und so unter anderem bei der Kassenbesetzung helfen kann.
Mobil: Die App für das neue digitale Einkaufswagen-Schloss ist schon für Android und iOS verfügbar.
wanzl
Mobil: Die App für das neue digitale Einkaufswagen-Schloss ist schon für Android und iOS verfügbar.

Technisch schlanker ist eine Lösung, die sich nun auf den Einkaufswagen-Chip fokussiert. Statt Münze setzt Wanzl auf ein digitales Schlosssystem.

Der Trolley wird dabei über die Wanzl-App Tap&Shop von seiner Kette befreit. Vorhandene Wanzl-Wagen sollen sich durch einen einfachen Austausch des Griffs upgraden lassen.

Der neue Griff kommt dann mit einem Display daher, das der Kunde lediglich auf seinem Smartphone mit der App einscannen muss. Dann wird der Einkaufswagen bargeldfrei in der Parkbox freigegeben.
wanzl/kiecom
wanzl/kiecom

Eine erste Demonstration zeigt Andreas Starzmann, Digitalchef von Wanzl, im Video.

stats