Event-Planung: Tipps für die Weinprobe
Event-Planung

Tipps für die Weinprobe

imago images / Panthermedia

Wenn die Menschen seltener ins Restaurant gehen, fehlt manchem der Weingenuss. Den holt man daheim nach. Eine Umsatzchance. Ein Weinabend im Markt kann da hilfreich sein.

Der Weinfachberater Baldo Clementi bei Edeka Hieber mit Sitz in Binzen nennt die wichtigsten Schritte für die Planung eines Weinabends im Supermarkt.
Weinfachberater Baldo Clementi
Foto: Edeka Hieber
Weinfachberater Baldo Clementi

Idee überlegen
Thema der Probe und Art der Veranstaltung wählen. Etwa eine  Weinprobe mit mehreren Ständen oder einen Weinabend mit einem bestimmten Winzer. Anzahl der gewünschten Gäste festlegen.
Rahmen abstecken
Termin mit Uhrzeiten definieren. Ort der Veranstaltung und die Lieferanten passend zumThema abstimmen.
Weine aussuchen
Weinauswahl treffen. Danach eine Weinbestellliste für die Kunden am Abend erstellen.

Store-Check: Schnelle Tipps für guten Getränkeverkauf


Vorsorge treffen
Hygienekonzept erstellen: mit Abstandsregeln, Maskenpflicht, Geschirrbenutzung, maximal Weine erlaubter Personenzahl.
Moderation klären
Einen Referenten für den Weinabend bestimmen. Alternativ einen Ansprechpartner am Weinstand des Weinguts gewinnen.
Menüs zusammenstellen
Speisen auswählen, Menükarte mit Speise und Weinabfolge erstellen, Eintrittspreis pro Person kalkulieren.
Utensilien organisieren
Geschirr und passende Gläser organisieren sowie Dekoration und Bestellung planen. Wein ordern, Speisen planen und bestellen.
Plätze einteilen
Mit Hilfe einer Skizze die Anzahl der Tische für die Weinstände bei der Weinprobe planen. Eventuell kommen noch Tische mit Sitzplätzen hinzu.
Werbung machen
Werbemaßnahmen festlegen: Von Flyer & Plakat über die Homepage-Nachricht bis zum Social-Media-Post. Eintrittskarten und Einlassbändchen in Auftrag geben.
stats