Penny: Taschentuch-Alarm: Dieser Weihnachts-S...
Penny

Taschentuch-Alarm: Dieser Weihnachts-Spot rührt zu Tränen

Penny

Weihnachten steht mehr oder weniger im Zeichen von Corona. Da ist mehr denn je herzerwärmende Kommunikation im Handel gefragt. Ein Discounter trifft dabei mitten ins Herz.

 Sorry, Supermärkte. Der wohl schönste und anrührendeste Weihnachtsspot kommt bislang von einem Discounter: Penny.

In einem Zeichentrickfilm (untermalt vom Bob-Marley-Song "Three Little Birds") liefert der Discounter Penny ein Plädoyer für mehr Nächstenliebe und Gemeinschaftssinn. Das rührt zu Tränen.  

Der Film erzählt vom Jungen Felix, der häufig mit dem Satz "Stell dir vor, das würde jeder machen" genervt wird - und ihn am Ende in einer großen Geste der Nächstenliebe neu interpretiert. Die Botschaft am Ende: "Wenn wir alle helfen, dann ist wirklich Weihnachten für alle."

Zudem steht laut "Horizont" ein Produkt im Fokus des Films, das zur Weihnachtszeit in allen Penny-Filialen ein Comeback feiert: der Schoko-Zipfelmann, mit dem der Discounter schon mehr als einmal den Zorn von homophoben und intoleranten Wutbürgern auf sich gezogen hat. In diesem Jahr will Penny den Zipfelmann - gewissermaßen als weniger klischeebehaftete Alternative zum roten Weihnachtsmann - wieder als Symbol für Menschlichkeit und Solidarität verstanden wissen. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Zipfelmänner stellt das Unternehmen der Obdachlosen-Hilfe des Deutschen Roten Kreuz zur Verfügung.

Penny Weihnachten 2020

stats