POS-Ideen: Falscher Spargel: So kaschieren di...
POS-Ideen

Falscher Spargel: So kaschieren die Briten Regallücken

IMAGO / Parsons Media
Bei Händlern wie Tesco bleibt gerade wieder manches Regal leer.
Bei Händlern wie Tesco bleibt gerade wieder manches Regal leer.

Kommt die Toilettenpapier-Krise zurück? In Großbritannien gähnen jedenfalls weiter Lücken im Regal. Die kann man clever umgehen.

In Großbritanniens Supermärkten bleiben je nach Region gerade viele Regale leer. Grund: Lieferausfälle und Logistikprobleme durch den Brexit. Streckenweise nimmt das bereits dramatische Formen an.
Die Medien in Großbritannien sind voll mit Berichten über leere Regale.
Screenshot Euronews
Die Medien in Großbritannien sind voll mit Berichten über leere Regale.

Der Kunde ist natürlich vergrätzt.
Um kleinere Regallücken zu schließen, vertrauen manche britische Händler auf Regalfüller.

Die vielleicht schickste Variante haben Kunden bei Tesco dokumentiert. Da gibt es den Spargel nur noch als Poster in der O&G-Abteilung.
Ähnliche Bilder sieht man aber auch von Karotten, Orangen und Trauben. Das sorgte für Spott in den sozialen Medien.

Intelligenter sind da womöglich mit Werbung bedruckte Pappen. Sie verhindern, dass den Kunden die Leere angähnt. Derlei gibt es sogar in kompletter Regalhöhe.

Das sieht in jedem Fall ansprechender aus als selbstgedruckte Hinweiszettel. Mögliche WKZ inklusive.

Dort wo Pappen wenig sinnvoll sind, bietet sich eine andere Lösung an: So könnte man beispielsweise die Fleischkühlschränke mit passenden Produkten wie Grillsoßen oder Getränken befüllen.

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen am POS auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.
stats