Mitarbeiterin des Monats: Melanie Tessmann: E...
Mitarbeiterin des Monats

Melanie Tessmann: Ein Team, wie eine Familie

Carsten Milbret
Abteilungsleiterin Melanie Tessmann.
Abteilungsleiterin Melanie Tessmann.

Die Wünsche der Kunden, eine strukturierte Abteilung und der gute Zusammenhalt im Team sind ihr am wichtigsten. Dafür steht Melanie Tessmann, Abteilungsleiterin Molkereiprodukte bei Edeka Struve in Hamburg.

 Ihre Ausbildung hat Melanie Tessmann in einem kleinen Edeka-Markt abgeschlossen, in dem jeder für alles zu ständig war.
Und dann?
3.600 Quadratmeter, 169 Mitarbeiter. So groß ist der Edeka Struve im Hörgensweg in Haburg.

Etwa 24.000 Kunden besuchen den Markt pro Woche.

Zu groß für Melanie Tessmann?
Auf keinen Fall.

Auch wenn sie sich anfangs nicht sicher ist, ob sie sich in dem Markt zurecht findet. Heute kann sie sich nicht mehr vorstellen, in einem kleineren Markt tätig zu sein. Gestartet hat die Wahl-Hamburgerin 2016 bei Edeka Struve, ein Jahr nach Ausbildungsende, in der Molkereiprodukteabteilung.

Ein halbes Jahr später ist sie stellvertretende Abteilungsleiterin, nach einem weiteren Jahr leitet sie die Abteilung. Sie mag die Herausforderung – und die Verantwortung. Elf Mitarbeiter zählen zu ihrem Team, etwa 2.100 Produkte. Personalplanung und Feedbackgespräche gehören genauso dazu wie Warenbestellungen. Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter berät sie sich im Hinblick auf die Produkte, bereitet sich akribisch auf das Saisongeschäft wie Weihnachten vor und kümmert sich um die Warenpräsentation.

Personalplanung und Feedbackgespräche

Trends hat sie genau im Blick. Regionale und vegane Produkte sind besonders gefragt. Und ihr Chef, Marktleiter Piotr Sieg, weiß ebenfalls, was er an ihr hat. „Wenn Frau Tessmann in ihrer Abteilung ihre Arbeit macht, dann ist alles in Ordnung.“ Kundenwünsche nimmt die 26Jährige sehr ernst. Und falls es etwas auf den hauseigenen Vertriebswegen nicht gibt, probiert sie andere Möglichkeiten.

Die Kunden sind ihr dankbar. Und manches Produkt landet sogar im Sortiment, wenn es gut läuft. Apropos laufen: Ein gut funktionierendes Team ist ihr überaus wichtig. Und da hat Melanie Tessmann mit ihren Mitarbeitern einiges erreicht. Neue Strukturen einführen, Abläufe verbessern – mittlerweile ist es so, wie sie sich das vorstellt. Sie ist stolz auf ihr Team, das sich mehr wie eine Familie anfühlt.

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen am POS auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.
stats