Mitarbeiter des Monats: Macher mit Herz im Re...
Mitarbeiter des Monats

Macher mit Herz im Rewe-Markt Wintgens in Bensberg

Thomas Fedra

Er ist ein Macher-Typ, der mit viel Fleiß und Elan sein Handwerk gelernt hat. Und er hat ein großes Herz. Damit macht sich Kristof Takarics, Assistent der Marktleitung bei Rewe Wintgens in Bensberg, unentbehrlich.

Vor neun Jahren kommt Kristof Takarics aus Ungarn nach Deutschland. Auf der Suche nach einer Perspektive zum Leben und Arbeiten. Er spricht kaum ein Wort Deutsch.

Trotzdem bewirbt er sich bei Rewe-Kauffrau Ursula Wintgens in Bensberg. Und bekommt eine Chance Die nutzt er vorbildlich. Wegen der fehlenden Sprachkenntnisse muss er viel zu Hause nachpauken. Der erste Satz, den ihm Kollegen beibringen, lautet. „Einen Moment bitte, ich hole Hilfe!“

Mit Ehrgeiz und Elan schafft er es, die Prüfung als bester Azubi im Markt abzuschließen. An die Verkäuferausbildung hängt er direkt den Einzelhandelskaufmann. Übernimmt nach drei Monaten die Leitung der Tiefkühlabteilung.

„Kristof ist einer der fleißigsten, hilfsbereitesten und loyalsten Menschen, die ich kenne“, lobt ihn seine Chefin Ursula Wintgens. Er koordiniert die Mitarbeiter-Schulungen, ist verantwortlich für Qualitätssicherung und Brandschutz. Und wirkt federführend beim Multi-Kulti-Kochen mit. Hier kochen Mitarbeiter aus 13 Nationen für die Kunden ein Gericht aus ihrer Heimat – Rezept inklusive. Wegen Corona muss die schöne Markttradition im Moment leider ausfallen.

Eigeninitiative, Vielseitigkeit, Mitgefühl

Seit Anfang des Jahres ist Kristof Assistent der Marktleitung. Seine großen Stärken sind Eigeninitiative, Vielseitigkeit und Mitgefühl für Menschen, denen es nicht so gut geht. 

Ein neues Kühllieferfahrzeug organisiert er unbürokratisch in wenigen Wochen. Zum 18-jährigen Marktjubiläum stellt er mit Kollegen heimlich eine Überraschungsparty für die Chefin auf die Beine. Er hilft Kindern im benachbarten Heilpädagogischen Kinderheim, schenkt ihnen beispielsweise einen Fernseher. Ein großzügiges Trinkgeld gibt er an einen Kollegen weiter, der wenig Geld hat. Mal leitet der 30-Jährige die Obst- & Gemüse-, mal die Getränkeabteilung. Mal sitzt er an der Kasse, und Käse verkaufen kann er auch. „Kristof ist aus dem Markt nicht mehr wegzudenken“, sagen seine Kollegen einstimmig.
stats