Supermarkt-Kette baut Service aus: Plauderkas...
Supermarkt-Kette baut Service aus

Plauderkasse: Die Kasse gegen die Einsamkeit

Jumbo
Voller Erfolg: Die niederländische Supermarktkette Jumbo hat in über hundert Märkten bereits eine Tratschkasse.
Voller Erfolg: Die niederländische Supermarktkette Jumbo hat in über hundert Märkten bereits eine Tratschkasse.

Gerade Senioren sind davon betroffen, aber nach Corona auch immer mehr jüngere Menschen: Einsamkeit. In den Niederlanden hat die Supermarkt-Kette vor zwei Jahren Plauderkassen eingeführt - für mehr Kommunikation und weniger Hektik. Ein Vorbild für Deutschland?

  
Am liebsten wollen die Kunden, dass es an den Kassen schnell geht. Sobald jemand etwas länger braucht, rollen die Augen. Und wenn dann noch jemand sein Kleingeld zusammensucht, hört das Augenrollen gar nicht mehr auf, am besten noch begleitet durch ein Aufstöhnen. Die Unruhe wirkt sich auf die Stimmung in der Schlange aus. Und natürlich auf die Mitarbeiter an der Kasse.

Das beste Mittel dagegen: Ruhig und freundlich bleiben. Aber jetzt noch einen Schnack halten? Oft unmöglich.

Dagegen hat die Supermarkt-Kette Jumbo in den Niederlanden etwas getan. 2021 eröffnete Jumbo in einem Testmarkt eine Kasse, an der Quasseln und Gespräche ausdrücklich erwünscht sind. LZdirekt.de berichtete.

Mittlerweile hat sich die Anzahl der Tratschkassen oder Plauderkassen auf über 100 erhöht. Auf Niederländisch heißen sie "Kletskassa". Hier können sich Kunden ganz ohne Hektik und Eile an der Kasse über Rezepte, das Wetter und mehr unterhalten. Die geschulten Mitarbeiter gehen auf die Kunden ein. Ein Service, der auch der seelische Gesundheit einsamer Menschen gut tut.

Jumbo will Zahl der Tratschkassen verdoppeln

Das Angebot kommt an.
2023 will Jumbo die Zahl auf 200 Kassen erhöhen.

Hintergrund: Die Supermarkt-Kette hat mit anderen Organsiationen eine Initiative gegen Einsamkeit lanciert. Im letzten Jahr hat das Unternehmen beispielsweise Blumenbindeworkshops angeboten und "Kletsboeket" - einen bunten Klatsch-Blumenstrauß, der das Interesse am Gespräch signalisiert. Ziel ist, dass Menschen neue Kontakte und Freundschaften knüpfen.
Nicht verpassen

Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen im Supermarkt auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten vom POS gibt es täglich auf Instagram und Facebook.
Schon gewusst: LZdirekt hat bei TikTok schon über 1500 Follower.


Die Plauderkassen sind aber nicht das einzige Angebot: In einigen Märkten finden sich zusätzlich Tratschecken, in denen sich Kunden in netter Atmosphäre austauschen können. Der Supermarkt als Treffpunkt.
Ach ja; diejenigen, die es eilig haben, können sich natürlich weiter an den anderen Kassen anstellen oder Selfscanning-Kassen nutzen.

Die Plauderkassen aus den Niederländen könnten auch ein Vorbild für Deutschland sein.
Denn auch hierzulande legen Supermärkte zunehmend Wert darauf, sich als Ort der Begegnung zu verstehen.
Märkte in Deutschland punkten bereits mit Angeboten wie:
Bis zur Plauderkasse ist es da nur ein kurzer Schritt. Ohne viel Aufwand.
Einfach langsam machen.

Migros testet Plauderkasse

Unsere Nachbarn im Süden testen das übrigens auch schon. Mitte Oktober startete in Basel das Projekt "Plauderkasse" zusammen mit dem Lebensmittelhändler Migros. Auch hier ist das Ziel, den Gemeinschaftsgefühl und den sozialen Austausch zu fördern.
@20minuten 🗣In der Migros Gundelitor gibt's jetzt Kassen zum Plaudern #basel #migros #20min #news ♬ Originalton - 20 Minuten



stats