Mitarbeiterin des Jahres 2020: Viktoria ist d...
Mitarbeiterin des Jahres 2020

Viktoria ist die Siegerin

Thomas Fedra
Viktoria Dell genießt den Erfolg. Der Branchenpreis bedeutet ihr Anerkennung und Dank für ihr langjähriges Engagement auf der Fläche. Im Team und über die Filiale hinaus hat sie sich großen Respekt erworben.
Viktoria Dell genießt den Erfolg. Der Branchenpreis bedeutet ihr Anerkennung und Dank für ihr langjähriges Engagement auf der Fläche. Im Team und über die Filiale hinaus hat sie sich großen Respekt erworben.

Viktoria Dell ist unsere Mitarbeiterin des Jahres 2020. Im Wasgau-Markt Kaiserslautern glänzt sie als Leiterin Obst & Gemüse mit kreativen Ideen und Servicedenken.

Sie freut sich riesig über den Preis. Aufgelöst und gut gelaunt nimmt Viktoria Dell die Urkunde zur Mitarbeiterin des Jahres 2020 entgegen. Als würde sich die gesamte Anspannung des anstrengenden Jahres lösen. Mehrere Kunden gratulieren bei der Preisübergabe spontan, der Bezirksleiter ist da, Mitarbeiter kommen herbei. Sie alle sind stolz, dass es eine Kollegin aus ihrem Markt geschafft hat.

Als Monatssiegerin März hatte sie an der Leserwahl von LZ direkt teilgenommen. Tätig ist die 44-jährige Mutter zweier Kinder in dem Wasgau-Markt nahe des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern.

Mitarbeiterin des Jahres 2020: Viktoria Dell im Wasgau-Markt


Die Leiterin der Obst- und Gemüseabteilung ist bekannt für ihre liebenswürdige Art und große Menschenkenntnis. Sie identifiziert sich mit dem Markt. Die gelernte Erzieherin liebt den Kontakt mit Kunden und sieht das Team als große Familie.

Authentisches Auftreten

Eine von ihr gegründete Whatsapp-Gruppe im Team zeigt das ebenso wie der gute Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen auch in der Freizeit. Sie kann entschlossen und streng sein, wenn es um die Arbeitsvorgänge geht, macht aber im nächsten Moment wieder einen Spaß. Genau dafür schätzt das Team sie: für ihr authentisches Auftreten.

„Am Ende kommt immer alles zum Guten“, schwärmt eine Kollegin. Dass die Marktmannschaft harmoniert, hat viel mit Viktoria Dell zu tun. Kunden spüren die gute Stimmung. Viele kommen wegen der familiären Einkaufsatmosphäre. Diese zahlt sich langfristig im Markterfolg aus. Die Filiale liegt deutlich über Plan hinsichtlich der wirtschaftlichen Kennzahlen.

Aktionsideen und ausgefallene Warenpräsentation

Bei der Arbeit auf der Fläche ist Viktoria Dell in ihrem Element. Kreativ, spontan sein, Kundenwünsche erkennen: Das ist ihr Ding. In der Obst- und Gemüseabteilung kann sie ihre Ideen ausleben. Bei Wasgau ist sie hoch geschätzt. Oft fragen Mitarbeiter anderer Märkte sie um Rat: etwa, wenn es um Aktionsideen geht oder um ausgefallene Warenpräsentation.

Ihre Kompetenz hat sie sich von Anfang an selbst erarbeitet. Als Quereinsteigerin ist sie in den Neunzigern in den Supermarkt-Job gewechselt. Dort hat sie es von der Aushilfe bis zur stellvertretenden Marktleiterin geschafft und einen neu eröffneten Markt mit aufgebaut, bevor sie die Leitung der Obst- und Gemüseabteilung übernommen hat.
„Für mich ist der Preis eine schöne Anerkennung und Dank für all die Jahre“, sagt sie. Warenkenntnis hat sie in vielen Schulungen erworben. Und erfolgreich vermittelt: Eine Auszubildende, die sie angelernt hat, ist heute selbst Abteilungsleiterin.
So kann man mitmachen
Lebensmittel Zeitung direkt bietet Verkaufskräften in Supermärkten jeden Monat die Chance, Mitarbeiter/in des Monats zu werden. Ob Verkäuferin, Abteilungsleiter, Thekenleiterin, Teamleiter oder Marktleitungsassistentin – alle Verkaufskräfte auf der Fläche bis auf die Marktleitung selbst können mitmachen.
Die Redaktion wählt aus den eingereichten Bewerbungen monatlich eine aus und stellt die Gewinnerin oder den Gewinner auf einer Seite im Heft vor. Um mitzumachen, können Marktteams, einzelne Kollegen/innen oder die Marktleitung einen Bewerbungsbogen anfordern unter: LZ-direkt@dfv.de
Alle Monatssieger und -siegerinnen ziehen ins Finale ein. Zum Jahresende stellt Lebensmittel Zeitung direkt alle noch einmal vor und ruft zur Abstimmung auf. Für den Monatspreis gibt es 500 Euro für den jeweiligen Markt. Der Markt, der den Jahressieg holt, erhält noch einmal 1.000 Euro. Hinzu kommt jeweils ein Präsent.
Ziel des Wettbewerbs ist es, hervorragende Mitarbeiter in deutschen Supermärkten zu würdigen und ihnen überregionale Anerkennung zukommen zu lassen.
Viktoria Dell macht vor, dass es genauso auf soziale Fähigkeiten ankommt wie auf Fachwissen. Das zeigt sich in vielen täglichen Begebenheiten. Wie bei der Seniorin, die im Markt angerufen hat und der sie spontan vorab die Einkäufe zur Abholung zusammenstellt. Oder bei der Kundin, für die sie beim Hereinkommen die Avocados und andere Produkte bereitlegt, weil sie die Wünsche schon kennt. Das macht eine verdiente Siegerin aus: Lebensmittel Zeitung direkt gratuliert der Mitarbeiterin des Jahres 2020!
stats