5 Fragen an: Edeka-Kaufmann Benedikt Mehringe...
5 Fragen an

Edeka-Kaufmann Benedikt Mehringer: "Grillen ist einfach geil!"

Anestis Aslanidis

Erst Brauerereigeselle, dann Metzgermeister und jetzt erfolgreicher Jungkaufmann - Benedikt Mehringer führt seit 2020 seinen eigenen Markt im bayerischen Nittendorf. Wer sein Lieblingskunde ist und mit wem er gerne mal den Job tauschen würde? Das verrät er uns in unserer Serie "5 Fragen an ...".

Worauf sind Sie besonders stolz?  

Auf meine Frau bin ich besonders stolz. 
Über Benedikt Mehringer
Der Weg des 33-jährigen Bayers ist alles andere als klassisch: Lehre in der Brauerei, dann beim Metzger. Als Jahrgangsbester Meister gemacht, BWL studiert - und nun seinen ersten eigenen Edeka-Markt in seinem Wohnort Nittendorf seit Dezember 2020.

Welches Sortiment macht gerade besonders viel Freude?  

Die Metzgerei. Grillen ist einfach geil!

Meine Lieblingskunden sind junge Familien, die Wert auf Ernährung legen.
Welche Idee hätten Sie gerne noch früher gehabt? 

Verschiedene Varianten vom Beef Aging auszuprobieren.

Wie sieht der Lieblingskunde aus? 

Das sind junge Familien, die Wert auf Ernährung legen.

Mit wem und warum würden Sie gerne einen Tag den Job tauschen?
Mit unserem Biofleisch-Lieferanten Beer Michael, weil ich auch gerne mal einen Tag auf dem Bulldog sitzen würde.

"5 Fragen an"
Erfolg ist nicht nur eine Frage der Produkte oder der Quadratmeter. Entscheidend ist auch die Einstellung und Haltung von Kauffrauen und Kaufmännern. Wie ticken sie?

Mit unserer Serie „5 Fragen an“ zeichnen wir regelmäßig kurz und direkt auf, wie Kaufleute denken und handeln.

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen am POS auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

stats