Serie - 5 Fragen an: Edeka-Kaufmann Raphael D...
Serie - 5 Fragen an

Edeka-Kaufmann Raphael Dirnberger: "Eine Woche Elon Musk über die Schulter schauen"

Anestis Aslanidis

Edeka-Kaufmann Raphael Dirnberger gehört zu "den Jungen" unter den Händlern. In unserer neuen Serie "5 Fragen an" erzählt er, worauf er stolz ist und wo Snacks und Spanne zusammengehören.

 
Worauf sind Sie besonders stolz?  
Dass wirklich viele meiner Mitarbeiter gerne bei mir arbeiten, das ist für mich einer der größten Wettbewerbsvorteile. Das hört sich nach einem Standardspruch an, ist aber gelebte Praxis. Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren, lösen auf so vielen Ebenen Probleme. Oft schon, bevor sie entstehen. Wir versuchen jedes Jahr mehr für unsere Mitarbeiter zu leisten.

Über Raphael Dirnberger
Raphael Dirnberger, 32 Jahre, hat zusammen mit seinem Bruder Max den Familienbetrieb von seinen Eltern übernehmen. Mittlerweile haben sie vier Märkte in und um Regensburg. Mit innovativen Ideen und starken Eigenmarken, wie der über 100 Jahre alten Dirnberger Bäckerei und der Dirnberger Kaffeerösterei, die die beiden Brüder gegründet haben, führen sie das Unternehmen erfolgreich weiter.

Welche Produktgruppe oder welches Sortiment macht gerade besonders viel Freude?
Amerikanische und ausländische Süßwaren und Snacks. Das sind tolle und spannende Artikel, die neue Kunden in den Laden locken - mit gleichzeitig tollen Spannen. 

Welche Idee hätten Sie gerne noch früher gehabt?  
Keine! Im Nachhinein ist man immer schlauer.

Wie sieht Ihr Lieblingskunde aus? 
Mein Lieblingskunde hat Respekt und Verständnis - auch wenn einmal etwas nicht klappt.

Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren, lösen auf so vielen Ebenen Probleme. Oft schon, bevor sie entstehen.

Mit wem und warum würden Sie gerne einen Tag den Job tauschen?
Nicht unbedingt tauschen, aber Elon Musk würde ich gerne mal als „stille Maus“ eine Woche über die Schulter schauen.

NEUE SERIE "5 FRAGEN AN"
Erfolg ist nicht nur eine Frage der Produkte oder der Quadratmeter. Entscheidend ist auch die Einstellung und Haltung von Kauffrauen und Kaufmännern. Wie ticken sie? Mit unserer neuen Serie „5 Fragen an“ wollen wir nun regelmäßig kurz und direkt aufzeichnen, wie Kaufleute denken und handeln.

Noch mehr Ideen, Trends, Tipps und Anekdoten gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen am POS auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

stats