Alle News
Anzeige
Alle Bildergalerien Alle Storechecks

Meinung: Nachhaltigkeit bei Molkereiprodukten

Verena Schley Ornua
Je mehr Weidezeit, desto geringer der CO2-Fußabdruck. Während Stallhaltung viel Energie für Versorgung, Futtermittel und Haltung der Kühe verbraucht, setzen wir fast das gesamte Jahr über auf Weidehaltung. Das ist nicht nur klimafreundlicher, artgerecht und natürlich, sondern sorgt auch für die Qualität der Kerrygold-Produkte.
Verena Schley
Marketingleiterin Ornua
Oliver Bartelt DMK
Nachhaltigkeit ist als Megatrend in der Gesellschaft angekommen und bestimmt zunehmend das Kaufverhalten. Unsere Aufgabe ist es, die veränderten Bedürfnisse zu erkennen und darauf einzugehen. Unsere Verantwortung für Mensch und Umwelt haben wir in unserem Leitbild 2030 festgeschrieben. Es erfasst Themen wie Tierwohl, Umweltschutz, Biodiversität und natürlich auch den Faktor Mensch – ob als Mitarbeiter, Landwirt oder Konsument.
Oliver Bartelt
Kommunikationschef DMK
Klaus Rücker Molkerei Rücker
Mit unserer eigenen Käseaufschnitt- und Verpackungsanlage in Wismar fällt der Transport von der Milcherfassung über die Reifung bis zur Verpackung weg. Die Verpackungen unserer Käsespezialitäten sind aus recyclingfähiger Folie. Damit sparen wir 25 Prozent Material ein. Wir gehören zu den ersten Anbietern, die 100 Prozent recycelbare Vollverpackungen im SB-Käsebereich einsetzen.
Klaus Rücker
Geschäftsführer Molkerei Rücker
Bernhard Pointner Molkerei Berchtesgadener Land
Ein fairer Milchpreis für die Landwirte ist der Ausgangspunkt für unsere nachhaltige Wertschöpfungskette. Dazu kommen: Futter ohne Gentechnik aus Europa, Verzicht auf Totalherbizide, Bewegungsprämien, ressourcenschonende Milchabholung, eine effiziente Energienutzung bei der Verarbeitung sowie Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen.
Bernhard Pointner
Geschäftsführer Molkerei Berchtesgadener Land
Klaus Ensslen Karwendel
Die Milch für unsere Produkte stammt von regionalen Bauern im Allgäu. Neben der CO2-Reduktion in der Produktion achten wir auf umweltfreundliches Verpackungsmanagement: Becher und Deckel von Exquisa und Miree sind aus Polypropylen und somit recyclingfähig. Ein Großteil der Produkte wird aus Zutaten ohne Gentechnik hergestellt.
Klaus Ensslen
Geschäftsführer Karwendel

Unsere Woche am POS

Wissen, was los ist? Mit dem LZ direkt Newsletter!

 
Alle News
Alle Ergebnisse POS-Profi-Club

Beliebte Beiträge

Alle News
Alle Produkte


Alle Ausgaben

Favorit der Leser

Was sagen Sie?

Alle News
stats